Elevator Pitch BW #9 DEHOGA Cup Stuttgart – Vida Eat Different zieht ins Landesfinale ein

2 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Buffer 2 Email -- 2 Flares ×

Am 24.02.2016 veranstaltete das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft BW gemeinsam mit dem DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg e.V. den neunten regionalen Vorentscheid, einen Branchen-Pitch für Gastronomie, Hotellerie sowie Branchenzulieferer und -dienstleister, des Elevator Pitch BW 2015/16.

Der DEHOGA Cup fand im Rahmen der INTERGASTRA 2016 statt. Dort haben sich zehn Gründerinnen und Gründer in den Aufzug gewagt und mit ihrer Geschäftsidee um den DEHOGA Cup gepitcht. Das Team von HireMe aus dem Saarland hat das Rennen gemacht und sich den 1. Platz auf dem Siegertreppchen gesichert. Herzlichen Glückwunsch! HireMe ist eine Smartphone-App, die als Vermittlungsplattform zwischen Jobanbieter und Jobsuchendem fungiert. Ist ein Gastronom auf der Suche nach einem neuen Minijobber oder einer kurzfristigen Aushilfe, kann er ein Inserat in der App erstellen. 

Da der Special Cup im Rahmen einer bundesweiten Messe stattfindet, waren Bewerbungen aus ganz Deutschland erlaubt. Ins Landesfinale des Elevator Pitch BW am 17.06.2016 zieht allerdings das beste baden-württembergische Team ein. Bestes baden-württembergische Team wurde VIDA Eat Different. VIDA Eat Different hat sich somit für das Landesfinale am 17.06.2016 in Stuttgart qualifiziert

Folgende Gründerteams bekamen die Gelegenheit, die Jury und das Publikum von ihrer Geschäftsidee mit einem kreativen und überzeugenden Elevator Pitch zu begeistern:

  1. albfiness
  2. Betterspace
  3. Couponiac
  4. eetmee.de
  5. HireMe
  6. Nassau Burger & Beef Co.
  7. NOglla
  8. Recover
  9. TanteEmma – Café am Zoo
  10. VIDA Eat Different

IMG_5961

Die Teilnehmer wurden von einer ausgewählten Jury anhand folgender Kriterien bewertet:

      • Präsentation (50 %): Rhetorik/Persönlichkeit(en), Inhalt des Vortrags, zeitlicher Rahmen
      • Geschäftsmodell (50 %): Konzeption/Geschäftsmodell, Kundennutzen/Marktrelevanz, Skalierbarkeit

Die Jury bestand aus Vertretern folgender Institutionen/Unternehmen:

  • Prof. Peter Schäfer, Leiter der Initiative für Existenzgründungen
    und Unternehmensnachfolge (ifex) des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
  • Fritz Engelhardt, Vorsitzender des DEHOGA Baden-Württemberg e.V.
  • Wilhelm Okesson, Leiter der DEHOGA Beratung GmbH
  • Dr. Monika Gomolla, Aufsichtsratsvorsitzende der Maritim Hotelgesellschaft mbH
  • Michaela Doll-Lämmer, Direktorin Hotels Logis Europa-Park GmbH & Co-Hotelsbetriebe KG
  • Dipl. Ing. Wolfgang Scheidtweiler, Geschäftsführer der Brauhaus Pforzheim GmbH
  • David Specht, My Heart Beats Vegan, Sieger DEHOGA Cup 2014/2015

Folgende Teams konnten die Jury mit ihrer Geschäftsidee überzeugen:

1. Platz: HireMe
Den ersten Preis und damit 500 Euro hat die Geschäftsidee HireMe aus dem Saarland gewonnen. HireMe ist eine Smartphone-App, die als Vermittlungsplattformzwischen Jobanbieter und Jobsuchendem fungiert. Ist ein Gastronom auf der Suchenach einem neuen Minijobber oder einer kurzfristigen Aushilfe, kann er ein Inserat inder App erstellen. Dieses erhalten alle Jobinteressenten per Push-Nachricht auf das Smartphone, die sich für Jobs im Gastgewerbe interessieren und zur angegebenen Einsatzzeit und am Einsatzort arbeiten können. Durch die gezielte und schnelle Ansprache der Jobinteressenten erhalten Jobanbieter innerhalb von wenigen Minuten den ersten Bewerber. Das Team besteht aus Sebastian Hof, David Poetzsch-Heffter und Jennifer Moseler

2. Platz: Betterspace
Den zweiten Platz (300 Euro) hat Christopher Müller mit Geschäftsidee Betterspace aus Kassel gewonnen. Das Team von Betterspace hat die smarte Heizungssteuerung für Hotels, better.hotel entwickelt, um zu verhindern, dass Hotelzimmer unnötigerweise beheizt werden und unkontrollierbare Heizkosten entstehen. better.hotel heizt nur, wenn es auch wirklich notwendig ist. Das Produkt besteht aus Hardware-Komponenten und einer speziell für Hotels entwickelten Software. Außerdem wird dadurch der Ausstoß von CO2- Emissionen reduziert und durch die angenehme Temperierung der Hotelzimmer für die Gäste der Wohlfühlfaktor gesteigert.

3. Platz: VIDA Eat Different
Den dritten Platz (200 Euro) hat die Geschäftsidee VIDA Eat Different aus Konstanz gewonnen.
VIDA Eat Different ist ein Healthy Fast Food Konzept, das seinen Kunden schnelles Essen mit Wohlfühlgarantie bietet. Der Liefer- und Cateringservice wurde im Lauf der Zeit um einen Food-Workshop und einer Take-Away-Filiale erweitert. Das Sortiment ist größtenteils saisonbezogen und vereint Geschmack, Gesundheit und Nachhaltigkeit mit optimaler Fast-Food-Eignung. Das Team besteht aus Torben Götz, Sanya Zillich und Maria Götz-Cervantes. Als bestes Team aus Baden-Württemberg konnte sich VIDA Eat Different für das Landesfinale am 17.06.2016 in Stuttgart qualifizieren.

Zum “Publikumsliebling” haben die Zuschauer in Ulm die Geschäftsidee von Recover gewählt. Das Team erhält so noch einmal die Gelegenheit, sich für das Landesfinale am 17.06.2016 zu qualifizieren.

Wir gratulieren allen Platzierten und besonders dem Team von HireMe für den Tagessieg und dem Team von VIDA Eat Different für den Einzug in das große Landesfinale des Elevator Pitch BW am 17.06.2016!

Wir drücken auch allen anderen Teams weiterhin die Daumen und wünschen für die Umsetzung ihrer Geschäftsideen viel Erfolg!

Die Bilder zum Event sind ab sofort auf flickr zu finden und unter Angabe der Quelle (Elevator Pitch BW 2015/2016) unter Creative Commons weiter verwendbar. Die Pitch-Videos sind außerdem zeitnah auf unserem YouTube Channel abrufbar.

Nachrichten des Veranstalters ifex – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft werden auf der Webseite www.gruendung-bw.de veröffentlicht.

Der 10. Vorentscheid findet am 09.03.2016 in Friedrichshafen statt. Wir freuen uns schon auf die Startups der Region Bodensee-Oberschwaben!

Schreib einen Kommentar