Gewinner Elevator Pitch BW #1 Heidelberg/Mannheim – PROMPT im Landesfinale

19 Flares Twitter 4 Facebook 11 Google+ 1 Buffer 3 Email -- 19 Flares ×

Am 01.10.2015 hatte das Warten endlich ein Ende, das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft BW veranstaltete den 1. regionalen Vorentscheid der dritten Runde des Elevator Pitch BW gemeinsam mit dem Heidelberg Startup Partners e.V., der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg, dem MAFINEX Gründerverbund Entrepreneur Rhein-Neckar e.V., der IHK Rhein-Neckar, der innoWerft Technologie- und Gründerzentrum Walldorf Stiftung GmbH, dem IT-Forum Rhein-Neckar e.V. und der RB Reiserer Biesinger Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Der regionale Vorentscheid fand im Rahmen der Netzwerkveranstaltung “Entrepreneurship Club meets Zünder für Gründer” im Dezernat 16 – Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum in Heidelberg statt. Dort haben sich zehn Gründerinnen und Gründer in den Aufzug gewagt und mit ihrer Geschäftsidee um den Regional Cup Rhein-Neckar gepitcht. Das Team von PROMPT hat das Rennen gemacht und sich den 1. Platz auf dem Siegertreppchen gesichert. Herzlichen Glückwunsch! PROMPT konnte die Jury mit ihrer Webanwendung und ihrer mobilen Applikation zur Psychotherapie, die die Kommunikation zwischen Patient und Therapeut verbessert und somit zu einer angenehmeren Therapie führt, überzeugen.

Folgende Gründerteams bekamen die Gelegenheit, die Jury und das Publikum von ihrer Geschäftsidee mit einem kreativen und überzeugenden Elevator Pitch zu begeistern:

  1. Actinate
  2. Coboc
  3. GetDance
  4. Grün. Der Online-Wochenmarkt
  5. Mister Trip
  6. MÜSSIGGANG GmbH
  7. PROMPT
  8. StudenTask
  9. SUSI&James
  10. zingoo

IMG_8794

Die Teilnehmer wurden von einer ausgewählten Jury anhand folgender Kriterien bewertet:

  • Präsentation (50 %): Rhetorik/Persönlichkeit(en), Inhalt des Vortrags, zeitlicher Rahmen
  • Geschäftsmodell (50 %): Konzeption/Geschäftsmodell, Kundennutzen/Marktrelevanz, Skalierbarkeit

Die Jury bestand aus Vertretern folgender Institutionen/Unternehmen:

    • Arndt Upfold, ifex – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft
    • Dr. André H.R. Domin, Heidelberg Startup Partners e.V.
    • Katharina Pelka, Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg
    • Sonja Wilkens, MAFINEX Gründerverbund Entrepreneur Rhein-Neckar e.V.
    • Dr. Thomas Lindner, innoWerft Technologie- und Gründerzentrum Walldorf Stiftung GmbH
    • Kristina Blaha-Brouwer, IHK Rhein-Neckar
    • Sunita Mitter, IT-Forum Rhein-Neckar e.V.
    • Dr. Philipp Bollacher, RB Reiserer Biesinger Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    • Marc Huber, OPAL – Operational Analytics

Folgende Teams konnten die Jury mit ihrer Geschäftsidee überzeugen:

1. Platz: PROMPT
Den ersten Preis und damit 500 Euro hat die Geschäftsidee PROMPT aus Heidelberg gewonnen. PROMPT ist eine Webanwendung und mobile Applikation, die die Kommunikation zwischen Patient und Therapeut verbessert. PROMPT ersetzt Fragebögen und Aufgaben in Papierform durch eine digitale Lösung, die auf die individuelle Erkrankung des Patienten abstimmbar ist. So kann die Qualität von Psycho- und Verhaltenstherapie gesteigert werden. Das Team besteht aus Dr. Nathan Hüsken, Ekaterina Jussupow, Sinja Möller, Wayne Götz und  Julian Wintermayr und darf als erster Finalist in das Landesfinale im Sommer 2016 einziehen.

2. Platz: Coboc
Den zweiten Platz (300 Euro) hat die Geschäftsidee Coboc aus Heidelberg gewonnen. Die Coboc GmbH & Co. KG ist eine Manufaktur für High Tech E-Bikes. Das Unternehmen hat bereits das E-Bike „ONE eCycle“ entwickelt. Dieses E-Bike wiegt nur 13,5 kg und sein Antrieb ist vollständig in das Fahrzeug integriert. Dadurch ist das E-Bike kaum als solches zu erkennen. Teammitglieder sind Pius Warken, David Horsch, Anton Trojosky und Peter Verschaeve.

3. Platz: SUSI&James
Den dritten Platz (200 Euro) hat die Geschäftsidee SUSI&James aus Mannheim gewonnen. Das Team von SUSI&James hat eine lernfähige Sprachsteuerung für Navigationssysteme entwickelt. Diese soll dabei helfen, Missverständnisse bei der mündlichen Zieleingabe durch den Fahrer zu vermeiden. Das Team besteht aus Axel Ganter, Dr. Jonas Moßler, Norman Überrhein, Marcus Mühl, Johannes Brodführer und Irina Hohm.

Zum “Publikumsliebling” haben die Zuschauer in Heidelberg die Geschäftsidee von Coboc gewählt. Das Team erhält so noch einmal die Gelegenheit, sich für das Landesfinale im Sommer 2016 zu qualifizieren.

Wir gratulieren allen Platzierten und besonders dem Team von PROMPT ganz herzlich, das mit ihrer Geschäftsidee direkt in das große Landesfinale des Elevator Pitch BW im Sommer 2016 eingezogen ist!

IMG_8769

Wir drücken auch allen anderen Teams weiterhin die Daumen und wünschen für die Umsetzung ihrer Geschäftsideen viel Erfolg!

Die Bilder zum Event sind ab sofort auf flickr zu finden und unter Angabe der Quelle (Elevator Pitch BW 2015/2016) unter Creative Commons weiter verwendbar. Die Pitch-Videos sind außerdem zeitnah auf unserem YouTube Channel abrufbar.

Nachrichten des Veranstalters ifex – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft werden auf der Webseite www.gruendung-bw.de veröffentlicht.

Weiter geht es dann mit dem 2. Vorentscheid am 30.10.2015 in Konstanz. Wir freuen uns schon auf die Startups der Region Bodensee, die Bewerbung ist bis zum 23.10.2015 möglich! 

Schreib einen Kommentar