Schlagwort-Archiv: Regional Cup Sigmaringen

Gewinner Elevator Pitch BW #4 in Sigmaringen – UniFika im Landesfinale

Auf ging es am 12. November 2014 nach Sigmaringen zur vierte Station des Elevator Pitch BW. Zehn Gründerinnen und Gründer aus der Region haben sich in den Aufzug gewagt und mit ihrer Geschäftsidee um den Regional Cup Sigmaringen gepitcht. Das Team von UniFika hat das Rennen gemacht und sich den 1. Platz auf dem Siegertreppchen gesichert. Das Startup aus Tübingen konnte die Jury mit seinen maßgeschneiderten Paketen mit Overalls für Hochschulen überzeugen.

Der Regional Cup Sigmaringen an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen fand im Rahmen der Karrierebörse 2014 zusammen mit der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, der IHK Bodensee-Oberschwaben, der IHK Reutlingen und der Handwerkskammer Reutlingen statt. Folgende Gründerteams bekamen die Gelegenheit, die Jury und das Publikum von ihrer Geschäftsidee mit einem kreativen und überzeugenden Elevator Pitch zu begeistern:

  1. Das Volentis Projekt
  2. FashionFly
  3. Get for Social (GefoSo)
  4. INDMATEC – Industrial Materials & 3D Printing Technologies
  5. Localities
  6. ONSITE
  7. pareton GmbH
  8. UniFika
  9. Volair SKYBAR 
  10. Wai Clothing

Sigmaringen_alle

Die Teilnehmer wurden von einer ausgewählten Jury anhand folgender Kriterien bewertet:

  • Präsentation (50 %): Rhetorik/Persönlichkeit(en), Inhalt des Vortrags, zeitlicher Rahmen
  • Geschäftsmodell (50 %): Konzeption/Geschäftsmodell, Kundennutzen/Marktrelevanz, Skalierbarkeit

Die Jury bestand aus Vertretern folgender Institutionen/Unternehmen:

  • Oksana Rudt, ifex – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft
  • Prof. Dr. Uwe Sachse, Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  • Jürgen Kuhn, IHK Bodensee-Oberschwaben
  • Sabine Romer, HWK Reutlingen
  • Ulrich Berger, Hohenzollerische Landesbank Kreissparkasse Sigmaringen
  • Dr. Bernhard Kräußlich, Wirtschaftsförderungs- und Standortmarketinggesellschaft Landkreis Sigmaringen mbH
  • Michael Gubisch, SCHAEFER GmbH
  • Valeria Föll, Cook & Health Factory

Folgende Teams konnten die Jury mit ihrer Geschäftsidee überzeugen:

1. Platz: UniFika
Den ersten Preis hat die Geschäftsidee UniFika aus Tübingen gewonnen, präsentiert durch René Komaschewski und Jonathan Gauger. UniFika vertreiben Pakete mit Overalls für Hochschulen. Die maßgeschneiderten Pakete ermöglichen es der Hochschule, sich zu präsentieren und gleichzeitig den Studenten Spaß zu bieten. So wird eine starke Zugehörigkeit zur Hochschule und eine große Gruppendynamik zwischen den Studenten geschaffen. Der Sieger des Regional Cups erhält ein Preisgeld von 500 Euro und qualifiziert sich zudem für das Landesfinale.

2. Platz: INDMATEC – Industrial Materials & 3D Printing Technologies
Den zweiten Platz (300 Euro) hat die Geschäftsidee INDMATEC – Industrial Materials & 3D Printing Technologies aus Karlsruhe gewonnen, präsentiert durch Tony Tran-Mai. Die INDMATEC GmbH ist ein innovatives Start-Up im Bereich des 3D-Drucks. Das Ziel des Unternehmens ist es, durch die Erforschung von industriellen Materialien neue Anwendungsfelder von FDM-3D-Druckern zu erschließen. Durch innovative Forschungsprojekte im medizinischen 3D-Druck und den Ergebnissen der fortschreitenden Materialentwicklung bietet INDMATEC Möglichkeiten zur Optimierung der Wertschöpfungskette. Insbesondere im Bereich der Zahntechnik und Verpackungsindustrie besteht hierfür großes Interesse. INDMATEX bietet ihren Kunden verschiedene Dienstleistungen im Bereich des 3D-Drucks, insbesondere das Erstellen von Prototypen oder Beratungsleistungen an.

3. Platz: Get for Social (GefoSo)
Den dritten Platz (200 Euro) hat die Geschäftsidee Get for Social (GefoSo) aus Friedrichshafen gewonnen. Get for Social belohnt soziales Handeln durch Gutscheine. Der Kunde muss ein Foto, das eine soziale Tat wie beispielsweise Blutspenden oder Gassigehen mit einem Tierheimhund belegt, an GefoSo schicken und kann sich dann einen Gutschein bei einem Partnerunternehmen aussuchen. Mit „Got for Social“ möchten die Gründer das soziale Handeln fördern. Die Partnerunternehmen profitieren von erhöhtem Bekanntheitsgrad, Neukunden und sozialem Ansehen. Das Team besteht aus Thomas Richter, Alexander Richter und Dominik Kümmerle.

Zum “Publikumsliebling” haben die Zuschauer ebenfalls die Geschäftsidee Get for Social (GefoSo) gewählt. Das Team erhält so noch einmal die Gelegenheit, sich für das Landesfinale im Sommer 2015 zu qualifizieren.

Wir gratulieren allen Platzierten und besonders dem Team von UniFika ganz herzlich, das mit ihrer Geschäftsidee direkt in das große Landesfinale eingezogen ist!

Sigmaringen_Gewinner

Wir drücken auch allen anderen Teams weiterhin die Daumen und wünschen für die Umsetzung ihrer Geschäftsideen viel Erfolg!

Die Bilder zum Event sind ab sofort auf flickr zu finden und unter Angabe der Quelle (Elevator Pitch BW 2014/2015) unter Creative Commons weiter verwendbar. Die Pitch-Videos sind außerdem zeitnah auf unserem YouTube Channel abrufbar.

Weiter geht es dann mit dem fünften regionalen Vorentscheid am 18.11.2014 bei der IHK Karlsruhe. Wir freuen uns drauf :-)!